Cristina Morales beim 20. ilb

Montag 14.09.2020, 18:00, Instituto Cervantes Berlin - Das spanische Kulturinstitut

Im Rahmen des »ilb -20. internationalen literaturfestivals berlin«

Der 2021 auf Deutsch erscheinende Roman, der mit dem Premio Herralde de Novela 2018 und dem Premio Nacional de Narrativa 2019 ausgezeichnet wurde, erzählt von vier Frauen mit geistiger Behinderung, die in einer betreuten Wohnung in Barcelona leben. Der Roman vermischt verschiedene Textgenres, von einem anarchistischen Fanzine und Gerichtsakten bis hin zu WhatsApp-Nachrichten.

»Ein Meilenstein der jüngsten, spanischen Romanliteratur.« [El País]

Das Gespräch findet auf Ungarisch statt und wir konsekutiv auf Deutsch übersetzt.
Die Autorin liest aus dem Original auf Ungarisch.
Ein*e Sprecher*in liest die deutsche Übersetzung.
Moderation und Übersetzung: Friederike von Criegern

Eintritt:
€10 (regulär)
€6 (ermäßigt)

Ort

Instituto Cervantes Berlin - Das spanische Kulturinstitut
Rosenstraße 18
10178 Berlin