Der chinesische Philosoph Mou Zongsan (1909-1995) in deutscher Übersetzung: ein west-östlicher Dialog mit Eva Schestag

Mittwoch 30.09.2020, 19:30, Literaturhaus Zürich, Zürich

Literaturübersetzer*innen stehen mit jedem Buch vor neuen Herausforderungen. Wenn sie aus dem Chinesischen übersetzen, möglicherweise vor noch grösseren. Eva Schestag erläutert das chinesische Schrift- und Sprachsystem und spricht mit Wolfgang Behr (Professor für Sinologie am Asien-Orient-Institut der Universität Zürich) darüber, wie fremd ein chinesischer Text auf Deutsch klingen darf oder muss. Als «Gläserne Übersetzerin» lässt sie sich bei ihrer aktuellen Arbeit an den «Neunzehn Vorlesungen zur chinesischen Philosophie» des Gelehrten Mou Zongsan über die Schulter blicken. Diese Erstübersetzung ins Deutsche erscheint 2022 bei Matthes & Seitz Berlin. Das Publikum ist herzlich eingeladen, mitzudenken und mitzudiskutieren!

Moderation: Wolfgang Behr
Eintritt: normal CHF 20,- | ermässigt CHF 14,- | Mitglieder CHF 12,-

Ort

Literaturhaus Zürich
Limmatquai 62
8001 Zürich