Diskussion und Ausstellungseröffnung zu »Verbotener Kunst in Russland«

21.02.2013 20:00, Haus der Demokratie, Berlin
Diskutiert werden u.a. die aktuelle Rolle und Einschränkungen der Kunst in Russland, wie sie etwa an den Prozessen gegen die Frauenband Pussy Riot 2012 und gegen die Kuratoren der Ausstellung »Verbotene Kunst - 2006« in Moskau, Andrej Jerofejew und Jurij Samodurow, sichtbar wurden.

Teilnehmer:
Wiktoria Lomasko (Künstlerin, Moskau),
Sandra Frimmel (Kunsthistorikerin, Zürich)
Alexander Formozov (iDecembrists, Berlin)

Moderation:
Elfie Siegl (Journalistin, Russland-Korrespondentin, Vorstand DRA)

Eine Auswahl der Zeichnungen ist ab 22. Februar (Vernissage: 19 Uhr) in der Galerie »uqbar«, Schwedenstr. 16, 13357 Berlin (U8/U9 Osloer Str.) zu sehen.

Ort

Haus der Demokratie
Greifswalder Str. 4
10439 Berlin

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.