Festivaleröffnung mit Anne Weber und Abbas Khider

Dienstag 27.10.2020, 18:00, Bremer Rathaus, Bremen

Bei der Eröffnung unter dem diesjährigen Motto »Verbotene Bücher« sind zwei Autor*innen zu Gast, die sich mit erlaubten und verbotenen Denkweisen an unterschiedlichen Orten zu unterschiedlichen Zeiten befassen. Abbas Khider führt uns in den Irak und bringt uns mit seinem Protagonisten Shams die Gefahr der Liebe zur Literatur näher. In Anne Webers Epos zum Leben von Annette Beaumanoir können wir lesen, wie man mit einem konstanten moralischen Kompass zur Terroristin, zur Kriminellen, zur Revolutionärin und zur Heldin werden kann. Es soll über die Dimensionen der Zensur gesprochen werden, über vermeintlich falsche Worte und vermeintlich falsche Arten zu denken und gefragt erden, was die Literatur so bedrohlich für die Herrschenden macht.

Begrüßung: Andreas Bovenschulte (Bürgermeister), Cornelius Neumann-Redlin (Unternehmerverbände im Lande Bremen)

Moderation: Rainer Moritz

Eintritt: frei
Bitte melden Sie sich bis zum 15. Oktober unter folgender E-Mailadresse an (eroeffnung@globale-literaturfestival.de). Wir bitten Sie am Veranstaltungstag Ihre Plätze bis 17:45 Uhr einzunehmen.

Ort

Bremer Rathaus
Am Markt 21
28195 Bremen