Film und Lesung mit Lola Randl

08.05.2019 18:45, Thalia Programmkino, Potsdam

Es ist absolut en vogue auf dem Land zu leben. Namhafte Schriftstellerinnen wie Juli Zeh schreiben darüber entlarvende Romane (Unterleuten). Während die Erfolgsautorin sich irgendwo im brandenburgischen Nirgendwo wohlfühlt, hat Filmemacherin Lola Randl ihr Glück in der uckermärkischen Provinz gefunden. Da ist es ruhig, sauber, beschaulich, ticken die Uhren langsamer. Klingt romantisch – ist es auch. Aber eben nicht immer. In Wahrheit häufig nur theoretisch. Das idealisierte Landleben bekommt schnell einen Knacks, wenn man keinen Sinn fürs Praktische hat. Denn den braucht es, wie Lola Randl in ihrem halbdokumentarischen Film mit liebevoll-ironischem Blick verdeutlich. Und erzählt von Menschen (und auch von sich selber), die es von der Metropole aufs Land zieht, in der Hoffnung, dort eine neue Art von Lebensglück zu finden.

Ort

Thalia Programmkino
Rudolf-Breitscheid Str. 50
14482 Potsdam

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.