Frank Witzel in der Romanfabrik

04.06.2019 20:00, Romanfabrik, Frankfurt am Main

Im erstmals 2008 veröffentlichten Roman »Vondenloh« erzählt uns der Offenbacher Autor und Radiomacher Frank Witzel absurde Begebenheiten um die arrivierte Schriftstellerin Bettine Vondenloh, deren Werke nie länger als 120 Seiten sind. Denn kurze, knappe Sätze und kurze, bündige Romane – das verlangt angeblich der Markt und seine schlichten Prediger verkünden es lauthals. Der Erzähler des Romans ist das schiere Gegenstück zu dieser Erfolgsautorin, ein erfolgloser Romancier – das nächste Klischee.Es ist ein Roman über den Literaturbetrieb, über die Institution Literatur, einige Verdächtige sind identifizierbar.

Dabei ist »Vondenloh«, jetzt neu erschienen, nicht nur komisch, sondern gewitzt. Frank Witzel hat 2015 mit seinem über 800-Seiten starken Roman »Die Erfindung der Roten-Armee-Fraktion« selbst einen preisgekrönten Erfolg feiern können. Sein erstes Buch, den Lyrikband »Stille Tage in Cliché«, veröffentlichte er 1978.

Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Ort

Romanfabrik
Hanauer Landstraße 186 (Hof)
60314 Frankfurt am Main

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.