Buchpräsentation

Franziska Thun-Hohenstein stellt »Das Leben schreiben. Warlam Schalamow: Biografie und Poetik« vor

Mittwoch 16.11.2022, 19:00 Uhr, Max-Lingner-Stiftung, Berlin

Die ersehnte Anerkennung blieb dem Schriftsteller Warlam Schalamow zeitlebens versagt. Sein Hauptwerk, das das Geschehen in den Zwangsarbeitslagern des Gulag am Kältepol der Erde reflektiert, erschien posthum nach Auflösung der Sowjetunion. Schalamow lebte in einer von Brüchen und Verlusten gezeichneten Zeit russischer Geschichte, in der sich kaum jemand der bedrohlichen Macht der Politik zu entziehen vermochte. Zum Widerstand wurde ihm dabei die Dichtkunst. Franziska Thun-Hohenstein erzählt in der ersten umfassenden Biografie fesselnd vom Leben und Werk Schalamows, ohne sie einer einfachen Entwicklungslogik unterzuordnen.

Ort

Max-Lingner-Stiftung
Beatrice-Zwei_Str. 2
13056 Berlin

Weitere Informationen

Eintritt: kostenpflichtig
Preis: 3,00 Euro (€)
Preis (ermäßigt): 1,50 Euro (€)
Moderation: Wladislaw Hedeler

zurück