Für einen Feminismus für die 99 Prozent

12.09.2019 18:30, Zeche Zollverein, Halle 12, Essen

Die aktuelle Welle feministischer Bewegungen thematisiert das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, legalen Schwangerschaftsabbruch und die Bedrohung von Frauen*, Queers und Trans*Personen durch sexualisierte wie rassistische Gewalt sowie die Gewalt, die vom gegenwärtigen ökonomischen System ausgeht; einem System, das von Ausbeutung und Prekarisierung dominiert ist. In feministischen Streiks von Argentinien über Polen, Spanien, Irland bis in die USA und Deutschland wird sowohl für bessere Arbeitsverhältnisse und soziale Gerechtigkeit gekämpft als auch für die Absicherung vielfältiger Lebensweisen und gegen Diskriminierung. Um den autoritären Neoliberalismus jedoch im Kern zu treffen und Verhältnisse zu schaffen, die auch ökologisch nachhaltig sind und ein gutes Leben für alle ermöglichen, sind breite Allianzen nötig: In Europa sind es derzeit die Bewegung für offene Grenzen, für sichere Häfen und Solidarische Städte, wie sie u. a. in dem Bündnis We‘ll Come United organisiert ist; sowie die Klimabewegung, die durch Fridays for Future eine enorme Dynamik erhalten hat. Wie kann ein inklusiver Feminismus aussehen, der heteronormative Geschlechterverhältnisse umwälzt, unsere Differenzen und unterschiedlichen Erfahrungen ernst nimmt und sich für eine Ökonomie starkmacht, die achtsam mit unseren menschlichen wie natürlichen Ressourcen umgeht? Anschlusspunkte sowie Hürden in der Zusammenarbeit wollen wir diskutieren.

Mit: Cinzia Arruzza, Aktivistin, New School for Social Research, New York City, USA, Lea Knoff, Students4Future, DIE LINKE.SDS, Leipzig, D, Flavia Tambor, Soziologin, Schwarze Feministin, Belo Horizonte, BRA

Moderation: Barbara Fried, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin, D

Weitere Details

Ort

Zeche Zollverein, Halle 12
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.