Gespräch im Deutschlandfunk Kultur mit den Nominierten des Preises der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Sachbuch/Essayistik

Samstag 15.05.2021, 11:05, Deutschlandfunk Kultur

Mit Heike Behrend, Dan Diner, Michael Hagner, Christoph Möllers und Uta Ruge

Am 28. Mai wird der Preis der Leipziger Buchmesse 2021 vergeben. Fünf Autor·innen stehen in der Kategorie Sachbuch/Essayistik auf der Shortlist.

Andrea Gerk und Christian Rabhansl von Deutschlandfunk Kultur präsentieren im Gespräch aus dem LCB die Nominierten und ihre Bücher:

Heike Behrend: »Menschwerdung eines Affen. Eine Autobiografie der ethnografischen Forschung« (Matthes & Seitz, 2020)

Dan Diner: »Ein anderer Krieg. Das jüdische Palästina und der Zweite Weltkrieg 1935–1942 (DVA, 2021)

Michael Hagner: »Foucaults Pendel und wir. Anlässlich einer Installation von Gerhard Richter« (Verlag Walther König, 2021)

Christoph Möllers: »Freiheitsgrade. Elemente einer liberalen politischen Mechanik« (Suhrkamp, 2020)

Uta Ruge: »Bauern, Land. Die Geschichte meines Dorfes im Weltzusammenhang« (Verlag Antje Kunstmann, 2020)

 

Eintritt: frei

Ort

Deutschlandfunk Kultur