Gespräch zwischen Klaus Theweleit und Katrin Gottschalk zu »Männerphantasien«

Montag 21.09.2020, 19:00, Altes Rathaus, Göttingen

Lesung und Gespräch

»Ich hätte Sie gern in echt getroffen!«, meinte Katrin Gottschalk zu Klaus Theweleit im vergangenen Mai, als statt der ausgefallenen Veranstaltung eine Folge des Podcasts »Göttinger Krisengespräche« mit den beiden aufgenommen werde musste. Im September wird die Veranstaltung nachgeholt.

Vor 40 Jahren erschien mit Männerphantasien Klaus Theweleits große Untersuchung über die sexuelle, psychologische und soziopolitische Vorgeschichte des Nationalsozialismus in der Weimarer Republik. Das Werk, das für viele als Auftakt der Männerforschung in Deutschland gilt, ist längst zu einem Klassiker auch der Gewaltforschung geworden. Angesichts der Rückkehr rechten Straßenterrors und faschistoider Positionen, die viele schon an Weimarer Verhältnisse denken lassen, sowie von Propagandafeldzügen gegen freiere Sexualitäten - Stichwort: »Genderwahn« - sind die Analysen des Buches viel zu brennend, um es im Regal der großen Werke ins Archiv zu stellen. In dieser um ein langes Nachwort des Autors ergänzten Neuausgabe wird Theweleits epochales Werk nun endlich wieder verfügbar und diskutierbar, politisch neu nutzbar.

Moderation: Katrin Gottschalk
Nachholtermin, kein VVK, evtl. Restkarten an der Abendkasse
Bitte unbedingt anmelden – gerade auch mit vorhandenem Ticket – und angeben, welche der beiden Veranstaltungen Sie besuchen möchten, bei Admira Poçi: poci@lit-zentrum-goe.de

In Kooperation mit dem Fachdienst Kultur der Stadt Göttingen.

Ort

Altes Rathaus, Göttingen
Markt 9
37073 Göttingen