Grünes am Wegesrand. Pflanzen jenseits des Blumenstraußes

13.11.2019 19:00, DHMD - Deutsches Hygiene Museum Dresden

Die wenigsten Pflanzen sind so »schön«, dass sie es in einen Blumenstrauß schaffen. Insbesondere die Brennnessel hat trotz ihrer heilsamen Wirkung schon bei Kindern einen schlechten Ruf. Und doch setzt sie sich beinahe überall durch. Gerade angesichts der sich zunehmend verschärfenden ökologischen Krise sind es Brennnesseln, Löwenzahn und anderes »Unkraut«, die in ihrer Rolle als hartnäckige Bastion der grünen Natur neu in den Blick rücken müssen. Der Abend wird die Frage nach Schönheit und Eigensinn der Pflanzen jenseits von Beet und Acker stellen und diskutieren, ob es einen Weg gibt, die »grüne Welt« abseits menschlicher Werturteile zu ihrem Recht kommen zu lassen

Miteinander diskutieren:
Prof. Dr. Ludwig Fischer, Landschafts- und Naturtheoretiker, Autor von »Brennnesseln« (Matthes & Seitz 2017, Hg. Judith Schalansky) und »Natur im Sinn. Naturwahrnehmung und Literatur« (Matthes & Seitz 2019).

Jan Wagner, Lyriker, Autor des Gedichtbands »Die Live Butterfly Show« (Hanser 2018)

Moderation: Dr. Solvejg Nitzke, Literaturwissenschaftlerin, Technische Universität Dresden
Eintritt 9 Euro / ermäßigt 5 Euro / mit Jahreskarte frei
Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Reihe »Naturkunde - Vom Entdecken und Erzählen der Natur« vom Deutschen Hygiene Museum Dresden.

Ort

DHMD - Deutsches Hygiene Museum Dresden
Lingnerplatz 1
01069 Dresden