»Kann Sprache die Welt verändern?« – Gespräch zwischen Bernd Stegemann und Elisabeth Wehling

Montag 14.09.2020, 19:00, COMEDIA Theater, Köln

Im Rahmen der »phil.cologne 2020« Wie bezeichnet man Menschen mit dunkler Hautfarbe, ohne sie zu verletzen? Wie die verschiedenen Geschlechter? Wie beeinflusst ein Begriff wie Flüchtlingsstrom unsere politische Einstellung? Ist politiche Korrektheit überhaupt der Weg in eine bessere Welt? Wie kann Framing Wirklichkeiten schaffen? – Der Kampf um die Sprache ist voll entbrannt. Während die einen in erhöhter Sprachsensibilität die nötige Voraussetzung für moralischen Fortschritt und globale Gerechtigkeit sehen, sind die anderen überzeugt, dass die politische Korrektheit elitäre, gar totalitäre Züge trage und an den ökonomischen Verhältnissen nichts verändere. Die Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling, die mit »Politisches Framing: Wie eine Nation sich ihr Denken einredet- und daraus Politik macht« für eine große Debatte sorgte, diskutiert mit dem Autor und Dramaturgen Bernd Stegemann ( »Die Moralfalle. Für eine Befreiung linker Politik«)

Moderation: Svenja Flaßpöhler

Eintritt: VVK € 18,- / ermäßigt: € 14,- AK € 25,- / ermäßigt: € 21,-

Ort

COMEDIA Theater
Vondelstraße 4-8
50677 Köln