Lesung mit Marie Luise Scherer

18.09.2019 19:30, Literaturcafé im Literaturhaus Leipzig

Marie Luise Scherer liest aus »Die Hundegrenze«.

Collie-Mischling Alf und seine Artgenossen, die an der Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten Wachdienst verrichten und auf Patrouille gehen, sind die Hauptfiguren dieses Klassikers der Reportageliteratur. Marie-Luise Scherer schildert eindringlich und mit bestechender Präzision das Geschäft von Hunden und Menschen am Grenzstreifen.

Moderation: Matthias Weichelt

Ort

Literaturcafé im Literaturhaus Leipzig
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.