Lesung und Gespräch mit Yevgenia Belorusets über ihr aktuelles Buch »Glückliche Fälle«

01.11.2019 19:30, Alte Feuerwache Eichwalde, Eichwalde

Im Laufe des Konflikts im Osten der Ukraine dokumentierte Yevgenia Belorusets das Überleben der Bergwerke in der Kriegszone. Während dieser Arbeit entstand der Roman "Glückliche Fälle". Das Buch spricht weder die Bergwerke noch den Krieg direkt an; stattdessen will es über das Unbesprochene reden, für das nicht Erwähnte Stimmen finden. Wenn das Alltägliche nicht mehr zu existieren scheint, muss der Alltag wieder erfunden werden. Wenn die Krise dauert und kein Ende zu haben scheint, kann sie in eine Normalität umgedeutet werden. Und auch, wenn man sich gezwungen fühlt, Teil der „großen Geschichte“ zu sein, kann man immer noch versuchen, neue Räume für die eigene, kleine Freiheit zu erfinden. Wir werden Auszüge aus dem Buch lesen, das Kriegs- und Flüchtlingserfahrungen sammelt, aber auch über die Formen des Widerstands spricht, über die Fähigkeit, der absurden Realität zu widerstehen und eine Komödie da zu entdecken, wo man sie auf den ersten Blick nicht zu vermuten wagt.

Yevgenia Belorusets ist Schriftstellerin, Übersetzerin und Fotografin. Sie arbeitet an den Schnittstellen von Kunst, Literatur und Gesellschaft. Sie lebt in Berlin und Kiev und ist die Mitbegründerin der Zeitschrift für Literatur und Kunst „Prostory“ (seit 2008) und seit 2009 Mitglied des Kuratorengruppe „Hudrada“. Ihr Buch „Glückliche Fälle“ ist im September 2019 in Verlag Matthes & Seitz Berlin in der Übersetzung von Claudia Dathe erschienen.

Eintritt: 7,-€ / ermäßigt 5,-€

Ort

Alte Feuerwache Eichwalde
Bahnhofstr. 79
15732 Eichwalde