ONLINE VERANSTALTUNG Anne Weber liest aus ihrem Buch »Annette, ein Heldinnenepos«

Mittwoch 03.02.2021, 19:30, ONLINE, Literaturhaus Frankfurt am Main

Sage mir, Muse, die Taten der Vielgewanderten

Was für ein Leben! Geboren 1923 in der Bretagne, aufgewachsen in einfachen Verhältnissen, schon als Jugendliche Mitglied der kommunistischen Résistance, Retterin zweier jüdischer Jugendlicher, nach dem Krieg Neurophysiologin in Marseille, 1959 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt wegen ihres Engagements auf Seiten der algerischen Unabhängigkeitsbewegung und noch heute an französischen Schulen ein lebendiges Beispiel für die Wichtigkeit des Ungehorsams. Die Autorin und Übersetzerin Anne Weber erzählt das unwahrscheinliche Leben der Anne Beaumanoir in einem brillanten biografischen Heldinnenepos. „Annette, ein Heldinnenepos“ (Matthes & Seitz Berlin) hat formal und inhaltlich alle in den Bann gezogen. Deutscher Buchpreis 2020! Im Literaturhaus ist sie zum zweiten Mal zu Gast und spricht mit der Literaturkritikerin Beate Tröger über Anne und Annette, Widerspruchsgeist, Versformen und über die Renaissance einer für obsolet gehaltenen Gattung.

Moderation: Beate Tröger
Streamingticket: € 5,- , Tickets kaufen

Die Veranstaltung ist Teil der Kampagne ZWEITERFRUEHLING: Veranstalter, Verlage, Medien und Buchhandlungen schenken Büchern, die im von der Corona-Krise bestimmten Jahr 2020 erschienen sind, weit über die Saison hinaus ihre Aufmerksamkeit. #zweiterfruehling 

Weitere Details

Ort

Online Veranstaltung, Literaturhaus Frankfurt am Main e.V.
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main