Performing Trauma

28.03.2019 18:00, Kampnagel Internationale Kulturfabrik

Der tanzende Körper ist kein bloßes Objekt, sondern eine lebendige Identität, die persönliche Geschichten, sensorische Spuren und transformative Potentiale speichert. Sich mit Tanz in einer Welt der Konflikte und Traumata zu befassen bedeutet, sich mit der von den Tänzer*innen verkörperten Grundlage der Menschlichkeit zu befassen und den öffentlichen Auftritt als Chance für ein politisches Statement und für kollektive Aufarbeitung zu betrachten.

freier Eintritt

Ort

Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
Jarrestr. 20
22303
Hamburg

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.