Podiumsdiskussion zum Thema »Mensch und Tier« mit Jutta Person, Cord Riechelmann und Volker Sommer

Donnerstag 20.08.2020, 15:00, Literaturforum im Brecht-Haus, Berlin

In dem Maße, in dem Tiere aus dem Alltag der Menschen verschwanden, wurden sie in speziellen Räumen eingehegt. Zoologische Gärten, oft ausgestattet mit exotischen, aus den Kolonien nach Europa verschleppten Lebewesen, entstanden als Akt der Musealisierung von Tieren und Ausdruck eines Herrschaftsverhältnisses, das selbst noch Voraussetzung für Mastanlagen und Legebatterien heutiger Tage ist. Dieses Verhältnis von Mensch und Tier versucht man seit längerem theoretisch neu zu justieren und auf neue Weise zu praktizieren: sei es bei Vogelbeobachtungen im städtischen Raum von Berlin oder bei der Auswilderung von Großen Menschenaffen in Indonesien. Fest steht: Die Interaktion zwischen Mensch und Tier ist keine Einbahnstraße.

Moderation Cornelia Jentzsch
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €, Ticketverkauf z. Zt. nur online

Ort

Literaturforum im Brecht-Haus
Chausseestraße 125
10115 Berlin