Sebastian Rudolph liest Gary Snyders »Lektionen der Wildnis«

Samstag 19.09.2020, 16:00, Schloss Corvey Refektorium, Höxter

Im Rahmen des »VIA NOVA - Kunstfest Corvey«

Gary Snyder, ein Thoreau unserer Tage

Die Essays handeln vom Leben mit und in der Natur ebenso wie von Naturmythen und »heiligen Orten« in verschiedenen Religionen. Snyder untersucht Entstehung und Bedeutung alter Wanderwege und Fußpfade, erzählt vom Hausbau in den Wäldern und von spirituellen Ausrichtungen fremder Kulturen. Er veranschaulicht globale biologische Entwicklungen und preist die kulturelle Praxis des Gehens. Snyders Essays, selbst blühende, lebendige Wildnis, sind Erfahrungsbericht und philosophische Refl exion, bieten Anleitungen zum richtigen Leben und liefern Anregungen zum Nachdenken über Lebensgewohnheiten und das eigene Verhältnis zur Natur. »Es war immer Teil der grundlegenden menschlichen Erfahrung, in einer Kultur der Wildnis zu leben. Seit einigen hunderttausend Jahren gibt es keine Wildnis ohne Anwesenheit von Menschen. Natur ist kein Ort, der besucht wird, sie ist Heimat.«

Gesamtprogramm unter www.schloss-corvey.de

Eintritt: Kategorie A 20 € / B 17 € freie Platzwahl

Ort

Schloss Corvey Refektorium
Corvey 1
37671 Höxter