taz Buchmessen Talk mit Anna Prizkau über ihr Buch »Fast ein neues Leben«

Dienstag 13.10.2020, 19:00, taz Kantine, Berlin (auch als Livestream abrufbar)

Gespräch

Als Kind schämt sie sich für ihre Eltern. Am »Hallo« ihres Vaters erkennt man schon, dass er kein Deutscher ist. Neben der neuen, rätselhaften Freundlichkeit, bleiernen Höflichkeit und warmen Distanziertheit, mit der sich das fremde Mädchen konfrontiert sieht, muss es immer wieder Schläge einstecken. Als junge Frau bringt ihr die Sprache ihres alten Landes, im falschen Moment und vor den falschen Leuten gesprochen, geprellte Rippen und eine aufgeplatzte Lippe ein. Doch sie schlägt zurück. In den zwölf Erzählungen ihres Debüts »Fast ein neues Leben« lässt Anna Prizkau ihre Ich-Erzählerin durch die Vergangenheit streifen. Es geht um Liebesgeschichten, den traurigen Vater, die depressive Mutter, eine wieder gefundene Tante und übergriffige Männer.

taz-Kulturredakteur Ulrich Gutmair wird mit Anna Prizkau über ihre Erzählungen und ihre Erfahrungen sprechen. Und vielleicht auch darüber, warum die tapferen belarussischen Frauen so wenig Unterstützung erfahren.


Eintritt gegen Spende.
Anmeldung beim Veranstalter erforderlich.

Auch als Livestream über YouTube abrufbar.

Ort

taz Kantine
Friedrichstr. 21
10969 Berlin