Verleihung des 1. Literaturpreises der Stadt Fulda an Johanna Maxl

14.05.2019 20:00, Fürstensaal im Stadtschloss, Fulda

Mit dem »Debüt im Stadtschloss – Literaturpreis der Stadt Fulda« wird jährlich zum Abschluss der Lesereihe »Literatur im Stadtschloss« das Debüt des Jahres ausgezeichnet.

Johanna Maxl liest aus »Unser großes Album elektrischer Tage«

Johanna Maxl, geboren 1987 in Bayern, lebt als Autorin in Leipzig. Sie studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und besuchte als Meisterschülerin die Klasse von Prof. Alba D’Urbano an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst. Zusammen mit dem Künstler Jakub Šimčik leitet sie die »Initiative Wort & Bild«. Johanna Maxl gehört zu den Autor*innen ihrer Generation, die mit Experimentierfreude dazu beitragen, die Grenzen einer Kunstform auszuloten und Verbindungen zu anderen künstlerischen Ausdrucksformen zu schaffen. Ihre Texte finden vor allem an der Schnittstelle zur Kunst Anwendung, werden szenisch oder räumlich in Performances und Installationen inszeniert.

Auch ihr erstes Buch »Unser großes Album elektrischer Tage« kam noch im Erscheinungsjahr 2018 als Theaterprojekt der Gruppe James & Priscilla auf die Bühne. Von visuellen Eindrücken und Stilmitteln der filmischen Dokumentation geprägt ist auch ihr Romandebüt, das von der Suche nach Identitäten handelt. Kinder und Jugendliche kommen dort selbst zu Wort und beschreiben auf eindrucksvolle und unverstellte Weise ihre Lebenssituation, der eine bis dahin ordnende Instanz abhandengekommen ist – in diesem Falle offensichtlich eine plötzlich verschwundene Mutter.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Ort

Fürstensaal im Stadtschloss
Schlossstraße 1
36037 Fulda

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.