Lesung und Gespräch

Wu Ming-Yi liest aus seinem Roman »Der Mann mit den Facettenaugen«

Sonntag 28.08.2022, 14:30 Uhr, Alte Münze, Haus 3, Berlin

Im Rahmen des »Climate Cultures Festival«

Mit Wu Ming-Yi kommt ein neuer Stil in das Global Writing zwischen Dystopie und Ecotopia, zwischen Ecostory, Nature Writing und Climate Fiction, Hope- und Ecopunk.

Ein spezieller Aspekt seines Romans ist die Konfrontation von indigenen Mythen und insularen Wissensformen mit dem Ökospektakel der Moderne: Ein Zweitgeborener aus einer ursprünglichen Inselgesellschaft wird traditionsgemäß aufs Meer verstoßen, landet auf einem riesigen Plastikstrudel und recycelt aus dieser Umwelt mit ihren merkwürdigen Artefakten ein behelfsmäßiges Leben. Gleichzeitig lässt sich eine lebensmüde Akademikerin in einer Parallelgeschichte rast- und ratlos treiben.

Und so hebt ein literarischer Tsunami an, der tief in den universalen ökologischen Belangen und aktuellen Fragen indigener Identität verankert ist. Visionäre Phantastik in Klimakollaps und subjektiver Entfremdung, harter Ökorealismus zwischen individueller Trauer und ökokritischem Angriff. Alice Grünfelder spricht mit Wu Ming-Yi über das Schreiben am Rande des Abgrundes unter den besonderen Bedingungen einer insularen Klima- und Krisenerfahrung.

Ort

Alte Münze, Haus 3
Molkenmarkt 2
10179 Berlin

Weitere Informationen

Eintritt: kostenpflichtig
Preis: N.N.
Moderation: Alice Grünfelder

zurück