Zsófia Bán – »Der Sommer unsres Missvergnügens«, »Weiter atmen«

29.04.2020 19:30, Literaturhaus Zürich, Zürich

Gleich zwei Bücher von Zsófia Bán gibt es an diesem Abend zu entdecken: den Essayband »Der Sommer unsres Missvergnügens« und die Erzählungen »Weiter atmen« (Suhrkamp 2020, aus dem Ungarischen von Terézia Mora). In beiden Genres geht es Zsófia Bán darum, das Aufritzen der Materie durch das Wort zu erreichen und so das im Dunkeln Geborgene dem Schweigen zu entreissen. Denn damit hat die Tochter von Holocaust-Überlebenden, die 1957 in Rio de Janeiro geboren wurde und später in die ungarische Heimat der Eltern zurückkehrte, Erfahrung. Aber nicht nur der Holocaust und das Leben hinter dem Eisernen Vorhang spielen in ihrem Werk eine zentrale Rolle: Ilma Rakusa unterhält sich mit Zsófia Bán über die Sprache und ihre Möglichkeiten, das Unvorhersehbare zu denken.

Das Gespräch findet auf Englisch statt.
Moderation: Ilma Rakusa
Deutsche Stimme: Oriana Schrage

Eintritt CHF 20,- / erm. CHF 14,- / Mitglieder CHF 12,-

Ort

Literaturhaus Zürich
Limmatquai 62
8001 Zürich